Zum Hauptinhalt

Praxisbeispiel | Die Öffentlichkeit sensibilisieren
Kreis Stormarn – Demenz bewegt uns

Mit dem Beratungsbus übers Land

Als Silke Steinke 2021 die Lokale Allianz für den Kreis Stormarn startete, hatte sie lediglich die fünf geforderten Kooperationspartner als Ansprechpartner vor Ort und eine Idee: „Ich wollte gern alle an einem Tisch bringen, damit wir ein Netzwerk bekommen, das für alle Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen hier im Kreis ansprechbar ist“, sagt die Netzwerkkoordinatorin des Trägers, Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein.

Der Kreis Stormarn ist groß und ländlich geprägt. Beratungs- und Unterstützungsangebote sind punktuell in den Städten vorhanden – es gebe aber viele weiße Flecken. Heute, ein gutes Jahr später, koordiniert Silke Steinke 30 Netzwerkpartnerinnen und -partner aus dem gesamten Kreis. Zu den Netzwerktreffen kommen stets 10 bis 15 Teilnehmende und es besteht eine große Verbindlichkeit.

Gleich beim ersten großen (virtuellen) Treffen bewies das Netzwerk Flexibilität: Wegen der Corona-Pandemie ließ sich die ursprüngliche Idee, das Netzwerk zum Thema „Wasserwelten – bewegt durchs Jahr im Kreis Stormarn“ auf die Beine zu stellen, nicht realisieren. Die Schwimmbäder waren alle noch geschlossen. Spaziergänge an Seen und Flüssen ließen sich nicht organisieren. Die Teilnehmenden haben dann überlegt, was sie verbindet und was die gemeinsamen Ziele sind. Heraus kam das Motto „Demenz bewegt uns“ und fünf Ziele:

  • das Thema Demenz enttabuisieren und die Öffentlichkeit sensibilisieren
  • nachhaltige Beratungsstrukturen auf- und ausbauen
  • bedarfsgerechte, nachhaltige Teilhabeangebote im Aufbau unterstützen
  • Bewegungs- und Mitmachangebote auf den Weg bringen, damit die Teilhabe am sozialen Leben für Menschen mit Demenz und ihre An- und Zugehörigen (wieder) möglich ist und bleibt
  • Menschen an regionale Hilfen heranführen und sie ermutigen, sich frühzeitig Unterstützung zu suchen und anzunehmen

Dem Netzwerk angeschlossen hat sich zum Beispiel das Unternehmen Bus75 – barrierefrei reisen. Dessen Bus, ausgestattet mit Rampe und flexiblen Sitzen, ist wie gemacht für mobile Beratungsangebote. „Der Bus ist tatsächlich ein zentrales Element unserer Planung geworden“, sagt Silke Steinke. „Wir überlegen, mit ihm in die kleineren Orte zu fahren und die Leute entweder abzuholen oder mit einem Angebot direkt zu ihnen zu kommen. Mobilität ist ja oft ein großes Thema.“

Bewährt hatte sich der Bus schon bei der Auftaktveranstaltung im Spätsommer 2021. Da tourte das Netzwerk mit ihm einen Tag lang durch Stormarn, stellte sich den Leuten auf Marktplätzen und an Senioren-Residenzen vor und fragte nach: „Was wünschen sich die Stormarner von einer Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz?“.

In den Wochen nach der Veranstaltung hatte Silke Steinke einen unglaublichen Zulauf in ihrer Angehörigengruppe, die sie seit acht Jahren in ihrer Heimatstadt Bad Oldesloe anbietet. „Das ist genau der Effekt, den wir wollen. Durch die Sichtbarkeit des Netzwerkes merken die Menschen: Ich bin mit dem Thema Demenz nicht allein. Es gibt Angebote, da kann ich hingehen und mir Hilfe holen“, sagt Steinke.

Als Garant für einen nachhaltigen Effekt der Lokalen Allianz in Stormarn sieht Steinke die vielen sehr engagierten Netzwerkpartnerinnen und -partner. „Ich weiß eigentlich immer, wen ich anrufen kann. Da entsteht gerade etwas sehr Persönliches. Wir alle wollen hier verlässliche Strukturen schaffen, die sich nicht gleich wieder auflösen. Alle denken mit und unterstützen das Netz nach ihren Möglichkeiten.“ Ein Beispiel:  Nach dem Tod ihrer Mutter bat eine aktive Netzwerkpartnerin um Spenden statt Blumen. Die Spende hat sie dann der Alzheimer Gesellschaft Stormarn übergeben mit der Bitte, eine neue Angehörigengruppe in den Abendstunden anzustoßen – für berufstätige pflegende Angehörige. Die ist bereits auf den Weg gebracht – dank der guten Netzwerkarbeit.

Träger
Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.
Hans-Böckler-Ring 23c
22851 Norderstedt

Kontakt
Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein
Silke Steinke
Telefon: 040 - 238 30 44 22
E-Mail: info-stormarn@alzheimer-sh.de

Pflegestützpunkt im Kreis Stormarn
Carina Wrage
Telefon: 04531-160 17 76
E-Mail: pflegestuetzpunkt@kreis-stormarn.de

Förderzeitraum Lokale Allianzen
2021-2023

Netzwerk

  • Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.
  • Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V.
  • Bus 75 – Barrierefrei Reisen
  • compass, private pflegeberatung
  • compassio
  • Home Instead Seniorenbetreuung
  • Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein
  • Krankenhaus Reinbek, St. Adolf-Stift
  • Hospiz Lebensweg gGmbH
  • Mobile Alten- und Krankenpflege Bernotat
  • OASE, Oldesloer Alternative Soziale Einrichtung e.V. | Mehrgenerationenhaus
  • Petra Zimmermann, Senioren-Assistenz
  • Pflegestützpunkt im Kreis Stormarn
  • TSV Reinbek
  • Stadt Reinbek
  • Sanitätshaus Rosenau GmbH
  • Senioren Assistenz Plöner Modell u.a. Zusammenschluss der Seniorenassistentinnen in Barsbüttel
  • Seniorendorf Bargteheide
  • Seniorenförderverein e.V.
  • Silke Meier, Coaching
  • Stadt Ahrensburg
  • stb care, Pflegeeinrichtungen Steinbuck
  • Stadt Bad Oldesloe
  • Südstormarner Tagespflege gGmbH

 

Gruppenfoto mit 15 Männern und Frauen aus der Lokalen Allianz vor dem grünen BusDer Landrat Dr. Henning Görtz steht mit Mitgliedern der Lokalen Allianz vor einem grünen BusParkendes Auto mit offenem Verdeck und Poster der Lokalen Allianz auf dem Rücksitz. Rechts und links stehen zwei Frauen und lachen in die Kamera.Parkendes Auto mit offenem Verdeck. Im Auto sitzen zwei Frauen, auf dem Rücksitz steht das Poster der Lokalen Allianz. Messestand der Lokalen Allianz mit neuem Roll-Up auf dem überdachten Vorplatz einer Kirche
zum Seitenanfang