Zum Hauptinhalt

Netzwerkstelle

Die Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" unterstützt bundesweit lokale Demenznetzwerke in ihrem Engagement.

Lokale Demenznetzwerke machen das Leben mit Demenz leichter

Weil unsere Gesellschaft immer älter wird, wird sich die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen in den kommenden Jahren stetig erhöhen. An vielen Orten in Deutschland gibt es bereits lokale Demenznetzwerke, in denen Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Unternehmen und Vereine zusammenwirken, um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu unterstützen.

Um diese wichtige Arbeit und die Bildung neuer Netzwerke zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ 2012 bis 2018 bundesweit 500 lokale Hilfenetzwerke gefördert. Sie geben Orientierung bei der Suche nach vorhandenen lokalen Angeboten, bringen Akteure an einen Tisch, stimmen ihre Angebote aufeinander ab und entwickeln bei Bedarf neue Angebote. Sie gewinnen Museen, Bauernhöfe oder Hausärzte als neue Partner, bieten Schulungen für Angehörige und Ehrenamtliche an, informieren und beraten, damit das Leben mit Demenz leichter wird. 2020 wurde das Bundesprogramm im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie neu aufgelegt. Bis 2026 sollen in insgesamt fünf Förderwellen weitere Lokale Allianzen entstehen.

Die Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" unterstützt die geförderten Lokalen Allianzen sowie andere lokale Demenznetzwerke in ihrer (Weiter-)Entwicklung. Sie ist bei der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen angesiedelt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Angebote der Netzwerkstelle

  • Regionale und bundesweite Fachtagungen, Vernetzungstreffen und Workshops für lokale Demenznetzwerke bieten Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, themenbezogene Erfahrungen auszutauschen und neue fachliche Impulse zu erhalten.
  • Den Förderprojekten des neuen Bundesprogramms bietet die Netzwerkstelle fachliche Begleitung und Beratung in der Bewerbungs- und Förderphase.
  • Auf unserer Website www.netzwerkstelle-demenz.de bündeln wir Beispiele guter Praxis, hilfreiche Materialien und Links zu den Themen Demenz und lokale Netzwerkarbeit.
  • In unserem Newsletter weisen wir regelmäßig auf Veranstaltungen, Publikationen und Wissenswertes zum Thema Demenz hin.
  • Die Bundesländer sind für uns wichtige Partner. Wir fördern den Fachaustausch und die Vernetzung der für das Thema Demenz zuständigen Ministerien und Landesfachstellen und unterstützen sie in der Weiterentwicklung ihrer Strukturen.

Wir arbeiten eng mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und weiteren wichtigen Akteuren im Bereich Demenz zusammen, um die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern.

Kontakt zum Team der Netzwerkstelle

zum Seitenanfang