Zum Hauptinhalt

Mit Demenz mittendrin - Kirchengemeinden öffnen Türen

Dokumentation des Workshops auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag

Die Zahl der Menschen, die in den kommenden Jahrzehnten an Demenz erkranken werden, steigt. Welchen Beitrag können Kirchengemeinden für die Gestaltung einer demenzfreundlichen Gesellschaft  leisten? Anhand eines konkreten Beispiels aus der Praxis vermittelte der Workshop Ideen, welche Wege Kirchen gehen können, um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in das Gemeindeleben zu integrieren. Auf der Basis ihrer eigenen Erfahrungen entwickelten die Teilnehmenden gemeinsam Visionen und Ansätze für die Gestaltung einer demenzsensiblen Kirchengemeinde.

Zusammenfassung des Workshops

Bildergalerie

Das Foto zeigt zwei bemalte FlipchartpapiereAuf dem Foto sind Menschen zu sehen, die an Gruppentischen sitzenDas Foto zeigt eine Zeichnung mit einem Haus und zwei NonnenAuf dem Foto ist eine Zeichnung zu sehen. Abgebildet ist eine Kirche
zum Seitenanfang